Kategorien
Innenwand U-Bahnhöfe Wand

Prokrastinationseffizienz

Prokratinastionseffizienz S-Bahnhof Wannsee, Berlin

Prokrastination, auch „extremes Aufschieben“, ist eine pathologische Störung, die durch ein unnötiges Vertagen des Beginns oder durch Unterbrechen von Aufgaben gekennzeichnet ist, sodass ein Fertigstellen nicht oder nur unter Druck zustande kommt.

Wirtschaftlichkeit ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, deren Maß Effizienz ist. Sie beschreibt das Verhältnis zwischen dem erreichten Erfolg und dem dafür erforderlichen Aufwand.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Innenwand Wand Zeitz MOCAA

Quartalsdystopie

Quartalsdystopie Zeitz MOCAA, Cape Town (ZA)

Ein Quartal ist ein Vierteljahr, also drei Monate.

Eine Dystopie ist ein Gegenbild zur positiven Utopie und in der Literaturwissenschaft eine fiktionale, in der Zukunft spielende Erzählung mit negativem Ausgang.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Innenwand U-Bahnhöfe Wand

Querulanzeffekt

Querulanzeffekt U-Bahnhof Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

Als Querulant wurde ursprünglich in der Rechtsprechung ein Mensch bezeichnet, der trotz geringer Erfolgsaussicht besonders unbeirrbar und zäh einen Rechtskampf führte.

Der Ausdruck Effekt bezeichnet eine durch eine bestimmte Ursache hervorgerufene Wirkung.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Innenwand U-Bahnhöfe Wand

Resonanzgeneration

Resonanzgeneration U-Bahnhof Bundestag, Berlin

Resonanz ist in Physik und Technik das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems, wenn es einer zeitlich veränderlichen Einwirkung unterliegt.

Eine Generation ist in der Biologie die Gesamtheit aller Lebewesen, die innerhalb ihrer Abstammungsgruppe ungefähr denselben Abstand von den gemeinsamen Vorfahren beziehungsweise ihren Nachkommen haben.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Hamburger Bahnhof Innenwand Museum Wand

Reziprokgratifikation

Reziprokgratifikation Hamburger Bahnhof, Berlin

Reziprozität bedeutet Gegenseitigkeit oder Wechselbezüglichkeit und stellt ein Grundprinzip menschlichen Handelns dar.

Im nicht spezifischen Sprachgebrauch bedeutet Gratifikation allgemein eine Form von „Belohnung“ gleich welcher Art.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Außenwand Wand

Ritualmaximum

Ritualmaximum Greatmore Street, Cape Town (ZA)

Ein Ritual ist eine nach vorgegebenen Regeln ablaufende, meist formelle und oft feierlich-festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt.

In der Mathematik ist Extremwert der Oberbegriff für ein lokales oder globales Maximum oder Minimum.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Außenwand Wand

Risikonarzissmus

Risikonarzissmus Zeughofstraße, Berlin

Allgemein wird unter Risiko die Möglichkeit des Eintritts künftiger Ereignisse, die nachteilige Auswirkungen wie Verlustgefahren in sich bergen, verstanden.

Der Ausdruck Narzissmus steht alltagspsychologisch und umgangssprachlich im weitesten Sinne für die Selbstverliebtheit und Selbstbewunderung eines Menschen.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Innenwand Wand

Sensualpragmatik

Sensualpragmatik Birkenhead Road, Simon’s Town (ZA)

Der Sensualismus ist eine besonders in England im 17. Jahrhundert einflussreiche Geistesströmung der Aufklärung.

Der Ausdruck Pragmatismus bezeichnet umgangssprachlich ein Verhalten, das sich nach bekannten situativen Gegebenheiten richtet, wodurch das praktische Handeln über die theoretische Vernunft gestellt wird.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Außenwand Wand

Subversivpotenz

Subversivpotenz Buitenkant Street, Cape Town (ZA)

Der Begriff der Subversion hat mehrere Bedeutungen. Allgemein bezieht sich der Begriff auf Vorgänge, Bestrebungen oder Darstellungen, die eine bestehende soziale Ordnung in Frage stellen bzw. verändern wollen.

Die Begriffe Akt und Potenz sind im philosophischen Sprachgebrauch Gegenbegriffe. „Potenz“ bezeichnet die noch nicht realisierte Möglichkeit, zu der aber ein Vermögen oder eine Dispositionbesteht. „Akt“ bezeichnet dagegen die Realisierung oder Verwirklichung dieser Möglichkeit.

Quelle: Wikipedia

Kategorien
Innenwand U-Bahnhöfe Wand

Sukzessivillusion

Sukzessivillusion U-Bahnhof Hallesches Tor, Berlin

Unter Rechtsnachfolge (lateinisch Sukzession) versteht man in der Rechtswissenschaft den Übergang von Rechten und Pflichten von einem Rechtssubjekt auf ein anderes.

Im engeren Wortsinn ist eine Illusion eine falsche Wahrnehmung der Wirklichkeit. In einem weiteren Wortsinn werden auch falsche Interpretationen und Urteile als Illusion bezeichnet.

Quelle: Wikipedia