Kollateraltransparenz
Kollateraltransparenz
Als Randschaden, Begleitschaden oder Kollateralschaden wird im Feuerwehr- und Rettungswesen jener Schaden bezeichnet, der durch die Rettungsmaßnahme erst verursacht wurde, aber zur Erreichung des Ziels unabdingbar war.
Transparenz steht für Durchlässigkeit in Bezug auf elektromagnetische Wellen, insbesondere des Lichts, durchscheinend wirkende Elemente einer Bilddatei, Unterscheidbarkeit aufeinanderfolgender Töne, Vorgänge der Öffentlichkeit, die von außen nachvollziehbar sind.
Quelle: Wikipedia
Weitere Worterfindungen im Archiv.
Logo-Viralabsolution-eng
twitter